Ursula Mertes Imprint

Telefon- und Sprechzeiten:

Telefon- und Sprechzeiten:

Da wir eine Bestellpraxis sind, bitten wir um telefonische Voranmeldung.

Aktuelle Meldungen finden Sie auch auf meiner Homepage: Kinderärzte im Netz

Telefon: 069 / 94593820

Kontakt:

POSITIVER SELBSTTEST ODER BÜRGERTEST

Begeben Sie sich bei einem positiven Testergebnis umgehend für 5 Tage in häusliche Isolierung.

Die Freitestung entfällt. Die Isolierung sollte bei Krankheitssymptomen eigenverantwortlich fortgesetzt werden, bis mindestens 48 Stunden keine Symptome vorliegen.

 

Nach wie vor gilt, dass jeder positive Antigen-Schnelltest oder Selbsttest umgehend mit einem PCR-Test überprüft werden muss. Wer einen positiven Antigen-Test hat, hat Anspruch auf eine bestätigende Testung mittels PCR-Test. Ein Schreiben des Gesundheitsamtes wird hierfür nicht benötigt. Für die Durchführung des PCR-Tests ist die Isolierung ausgesetzt. Ist der PCR-Test negativ, endet die Isolierung. Ist der PCR-Test positiv, verlängert sich die Dauer der Isolierung nicht. Eine Mitteilung des Ergebnisses an das Gesundheitsamt ist nicht erforderlich, da Teststellen und Labore dies schon getan haben.

 

Den Test können Sie in einem Testzentrum durchführen lassen. Nur unter Vorlage des positiven PCR-Nachweises kann nach Genesung ein Genesenennachweis in Apotheken ausgestellt werden.

 

Ab Mittwoch, 11. Mai 2022, versendet das Gesundheitsamt keine automatisierten Absonderungsverfügungen mehr. Wenn Sie einen Nachweis über Ihre Coronainfektion benötigen, beispielsweise zur Entschädigung von Verdienstausfällen, ist das positive PCR-Testergebnis ausreichend. Auch einen Genesenennachweis erhalten Sie nach Vorlage des positiven PCR-Testes.  


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Liebe Familie,

grundsätzlich empfehlen wir die Kinderimpfung gegen COVID 19 im Alter zwischen 5 und 11 Jahren gemäß der Stiko-Empfehlung für Kinder mit Vorerkrankungen.

Darunter zählen wir unter anderem:

Kinder mit schwerem Übergewicht, mit Diabetes Mellitus oder mit schwer kontrollierbarem Asthma bronchiale, mit schweren  Herzfehlern oder Kinder mit Trisomie 21 sowie Kinder mit vulnerablen Familienmitgliedern, die selbst nicht ausreichend gegen eine Covidinfektion geschützt werden können (z.B. Immunsupprimierte).

Darüber hinaus ist eine Impfung aller Kinder auf Wunsch beider Eltern möglich. Bitte nutzen Sie bei Interesse auch die Impfangebote der Stadt Frankfurt.

Dies erleichtert natürlich wesentlich die Organisation, weil Sie dann mit den gesunden Kindern zur Impfung gehen können. Wir haben bisher die Erfahrung gemacht, dass unsere Impftermine oft abgesagt wurden aufgrund aktueller Infekte und der Impfstoff zu verfallen droht. Das ist mitten im Winter noch problematischer.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Praxisteam Ursula Mertes